goldener filmriss
du vergisst was ich vergesse
8.7.12 20:54


 
Am nächsten Morgen schlürfst du wieder alleine deinen Kakao. Das Haus ist leise und alle Freunde wieder weg. Das Lachen verhallt, und die Stimmen in deinem Kopf werden wieder lauter. Du fühlst dich wie ein aufgestecktes Insekt, fest platziert, doch zufrieden bist du lange nicht mehr. Nach jedem Abend jagen dich die Zweifel. Irgendetwas läuft falsch.
9.7.12 13:01


 
Vielleicht hat das kleinste Gefühl seine Bedeutung verloren.
Die meiste Zeit über fühle ich mich oberflächlich.
9.7.12 13:23


 
Ich bin frei von Zwang, doch jeder drückt mich in die Wege.
13.7.12 13:41


 
Das Leben ist ja kein Ponyhof - zwischendurch holt einen halt mal die Verachtung ein. Die blauen Flecken zeigen sich farbenfroh wie ein Regenbogen oder das ausgekotze Mittagessen. 
14.7.12 03:17


 [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de