we had a good time.
lucky days.
but love flies and happiness
ends.
 
 
1.3.12 15:07


 
Alles ist irrelevant
und du musst lernen alleine zu existieren.
3.3.12 17:54


 
Wo ist die Magie hin?
Ich schaffe es nicht mehr dauernd hängen gelassen zu werden.
Diese Unzuverlässigkeit bricht mir das Herz.
 
Atem fließt in trägen dicken Fäden aus deinem Mund
und tropft dumpf auf den Boden.
5.3.12 23:11


 
Ich bin bereit für den Frühling, doch die Gedanken an dich umgarnen mich wie leichte Mädchen in einer lauen Herbstnacht.
8.3.12 10:37


 
Seit wann bist du so traurig und glücklos. 
Du bist mit dir unzufrieden - und so scheint es - auch jeder andere. Deine Freunde sind dir fremd.
 
 
Ich würde mich am liebsten einsperren und gleichzeitig aus diesem Käfig ausbrechen. Ich bin unglücklich, mit mir und allem was passiert. Meiner Abhängigkeit, und der Veränderung, die ich über die letzten Jahre hinweg erst jetzt wirklich realisiere? Du bist mir fremd.
Ich bin nicht die, die ich früher immer sein wollte. Ich schaue in eure Augen und sehe mich nicht.
Zerkratz es, spül es weg, doch es versiegt nicht, es kehrt immer wieder.
 
Abends frage ich mich ratlos. Was kann ich tun; und wieso tue ich all diese Dinge, die ich selber so gar nicht will.
Ich habe meine Unschuld vor langer Zeit unachtsam von der Hand gelassen und reiße mich nun vergebens darum sie wieder zu finden.
Das stille Mädchen wäre mir öfters so viel lieber. Wo ist deine Neugier, dein Frohsinn?
Du bist nicht tot, du bist da irgendwo und ich will dich wieder - so sehr wie es nur geht. Die Kindheit zurück in mir.
 
Ich brauche dich, um von dieser Einbandstraße gehen zu können, um meine Interessen wieder zu wecken. Ich brauche dich, um mit mir ins Reine zu kommen.So sehr alle anderen mich wegen dir immer kritisiert haben, jetzt tuen sie es doch auch.
 
 
Ich brauche dich, du kleines Mädchen - irgendwo, um nicht zu verdrängen, ich will die Vergangenheit akzeptieren und hinter mir lassen, so schwer es mir fallen wird.
So weit hinter mir, wie auch du scheinbar schon aus allen Köpfen verschwunden bist und nur noch leise atmest.
 
 
 
13.3.12 23:19


 [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de