Auch ein Ende kann heute mal 30€ kosten. Wir investieren in einen Neuanfang. Ja, genau. Du brauchst Fakten auf dem Tisch, ich brauche dort etwas ganz anderes.
 
Mein Glaube verteilt sich auf den Straßen einer noch fremden Stadt, während du das Glas an deine Lippen führst.
 
Doch an diesem Abend habe ich mich das erste mal wirklich gefühlt, als wolltest du das ich deins bin.

1.2.11 15:14


 
Meine Tränen laufen an deiner Schulter herab.
 
 
3.2.11 22:41


 
Wirklichkeitsferne Schöndenkerin.Du tanzt auf Wolken, deine Worte wirbeln in bunten Farben. Weltfremd. Fremd tanzt du in fremden Städten, mit eines Freundes Lippen auf den deinen. Realität malend schließt du die Augen. Das Pochen blickt sich sehnend nach ihm um. Die Hand ist nur eine Woche von der seinen fort, schon verschlingt sie sich in unersättlichem Verlangen.

7.2.11 23:58


 
Ich hasse diese Verbindung wie ich sie liebe. Wir haben den Drang beieinander zu sein und überall anders auch.
"Ich würde nicht sagen, dass es nicht so ist. Es ist sowas, irgendwie". Ja, deine Buchstaben in meinen Worten. Vor Monaten. Vor einem Jahr. Vor ein paar Wochen warfen wir uns noch gegen Wände und jetzt hälst du mein Gesicht in deinen Händen.
 
Ich weiß, dann und wann wirst du mich zerschmettern, so wie ich dich - damit wir uns danach wieder vom Boden sammeln können. Wir wollen kein Ende, wir wollen es. Wir wollen einen Schlussstrich.
 
Doch wo soll man mit der Linie beginnen wenn es keinen Anfang gab?
8.2.11 22:45


 
Dein Gutmenschgetue geht mir auf den Sack.

Wir wissen doch beide das du am meisten darunter leidest. Ich hasse es, wie du alles so hinstellst, als würdest du alleine mir einen Gefallen tuen. Du bist doch der größte Gefühlsegomane.

17.2.11 19:55


 [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de