Ich sitze auf dem Bett und die Musik dröhnt in meinen Ohren. Ich stelle mir dein Gesicht vor. Dann sehe ich deine Augen, während ich im Sekundentakt auf die Matraze einschlage.
7.5.10 10:01


 
Du bist soetwas, was man ein Weichei nennt, ein Mistkerl, ein scheiß Wichser. Die Liste geht bis zum Mond und wenn ich dich das Nächste mal sehe fliegen deine Gedärme bisdahin.
11.5.10 02:16


 
Du und ich, weißt du noch. Erinnerst du dich an den einen Abend, wir im Moor. auf dem Boden, Sand um uns, der Sumpf, der See keine zwei meter von uns entfernt. Und du warst keine zwei centimeter von mir entfernt. Weißt du wie es heute ist, fast 300km liegen zwischen uns und in unseren Herzen wahrscheinlich noch mehr.
15.5.10 16:28


 
Ich bin hier nicht zuhause. Widerwillig nehme ich den Schlüssel in die Hand und bahne mir den Weg durch den Flur, die Treppe hinauf weiter in mein Zimmer. Ich bin gerade wieder her gekommen, nachdem ich drei Tage weg war. Ja, weg. Einfach nicht hier. Und kaum sitze ich hier 20 Minuten lang fest ergreife ich schon wieder die Flucht. Auf nach Hamburg, hauptsache wieder raus aus diesem Zimmer. Diesem Haus, diesem Dorf. Und mir wird klar, dass egal wie unselbstständig und abhängig ich bin, das das Erste sein wird, was ich schaffe. Vielleicht werde ich auch dass nicht alleine meistern können. Aber irgednwann bin ich hier weg. Auf nimmer Wiedersehen.
15.5.10 22:02


 
Ich brauche dich. 
 
Du. Dich. Er. Ihn.
 
Ich brauche dich Weltfremder, Gedankenleser, Kopfdurchblicker. Treib dein Unwesen in meinen Bahnen, meinem Blut. Dich hält keine Schranke fern, Hürdenhüpfer. Los, Freigeist spring von Synapse zu Synapse, reiß die Bahnen locker. Mach mich frei.
 
Ich brauche dich Reisender, Sprachensprechender, Windverfolger. Lass deine Stimme durch mein Ohr ihren Weg finden, neue Klänge hören. Tagträumer, lass uns bunte Bilder malen und versinken.  Freiheitsgefühlschenker, Vogelfreier lass uns vergessen die Grenzen einzuzeichnen.
 
 Ich brauche dich Vielreder, Todschweiger, Meersandtaucher. In allen Wellen geh ich mit dir unter. Du, Liedersummer, welche Bilder siehst du im Tapetenmuster? Hey, Keinegeschichtenerzähler, auf welches Mädchen wartest du um glücklich zu sein?
16.5.10 20:21


 [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de